Straight Rock 1

Dieser schlichte Rock-Riff ist eine erste einfache Anwendung des Powerchords. Voraussetzung ist das Studium der Grundlagen-Lektion 'Powerchord'.


Schwierigkeitsgrad:
Download

Über diese Lektion

Der Riff ist sehr einfach und kann auch von Anfänger recht schnell erlernt werden. Der Punkt ist allerdings, dass man sich nicht vorschnell mit einem mässigen Resultat zufrieden geben soll. Wer hier Zeit investiert und den Powerchord sauber zu greifen lernt, wird es in den künftigen Lektionen viel leichter haben.

Der Beginn macht der offene Powerchord auf A, wie er auch schon in der Lektion 'Blues 1' vorkommt und erklärt wird. 'Offen' deswegen, weil der Grundton eine offene Saite ist und deshalb nicht gedrückt werden muss. Der Schlüssel zu einem sauberen Klang ist das Abdämpfen der nicht benötigten offenen Saiten. Weiter geht es mit dem klassischen Powerchord auf der A-Saite. Achte auch hier darauf, dass die Finger flach auf dem Griffbrett liegen und so die offenen Saiten nicht mitschwingen können. Die tiefe E-Saite wird entweder mit dem Daumen oder mit der Spitze des ersten Fingers abgedämpft. Siehe Grundlagen-Lektion 'Powerchord'.

Beim Powerchord auf der tiefen E-Saite berührt der Daumen diese nun natürlich nicht mehr - dafür ist es umso wichtiger, dass die unteren Saiten durch flach aufgelegte Finger abgedämpft werden.

Der Übergangs-Akkord über vier Saiten ist ein Sonderfall und wird die Schlüsselstelle sein. Wer diesen Griff locker greifen kann, hat die Lektion intus.

All content is © 2008 - 2017 by Pady.