Hammer Groove

Zwei schnelle Läufe und Arpeggien kennzeichnen die üppige Begleitfigur in dieser Lektion. Sie richtet sich an fortgeschrittene Gitarristen, die ihr Hammering und Pulling auf Tempo bringen und/oder an ihrem Timing arbeiten möchten.

3.00 CHF    


Schwierigkeitsgrad:
In den Warenkorb

Über diese Lektion

Der erste Riff beginnt zwar auf Eins, in der Folge wird aber jeder neue Akkord vorgezogen und beginnt damit noch im alten Takt. Dies trägt viel zum rhythmischen Feel bei. Die Hammering/Pulling-Figuren der ersten drei Takte sind rhythmisch betrachtet Triolen - und so sollten sie auch klingen. Zusammen mit den folgenden zwei Tönen ergibt sich im Prinzip ein Arpeggio, das aber durchaus etwas gemächlicher als üblich gespielt werden darf.

Der Abgang des ersten Riffs wird voraussichtlich die grosse Herausforderung dieser Lektion werden. Er besteht aus drei Sechzehnteltriolen, die mit drei Abschlägen gefolgt von jeweils zwei Hammerings gespielt werden. Diese Figur wird sicherlich separat geübt werden müssen. Achte dabei insbesondere auf das Timing des zweiten Hammerings.

Der Einstieg zum zweiten Riff erfolgt mit einem weiteren Hammering/Pulling-Lauf. Dieser Lauf ersetzt beim Einstieg die Sechzehnteltriolen des ersten Riffs.

Als Besonderheit spielen wir gegen Ende des zweiten Riffs ein Flageolett auf dem siebten Bund.

All content is © 2008 - 2017 by Pady.