Blues 2

Ein klassisches Blues-Thema, das - schnell gespielt - recht beeindruckend klingen kann.


Schwierigkeitsgrad:
Download

Über diese Lektion

Achte beim Hauptriff auf das saubere Spielen der Auf- und Abschläge. Das Timing muss sauber und sicher sein – also keine rhythmischen Verschiebungen bei Einsatz von Hammering und Pulling. Übe den Riff zuerst langsam und steigere das Tempo erst, wenn du merkst, dass du deinen Fingern nicht mehr bewusst folgst. Denkst du darüber nach, was du da gerade spielst, verspielst du dich unter Garantie!

Beim H-Powerchord ist es nicht zu vermeiden, dass der Daumen hinter den Hals wandert. Also achte hier besonders darauf, dass du die tiefe E-Saite nicht unabsichtlich anschlägst.

Beim A-Lick kurz vor dem Abgang kommt noch einmal eine ähnliche Hammering-Figur wie beim Hauptriff. Es handelt sich dabei eigentlich um eine Triole – und so sollte sie auch klingen. Es lohnt sich diese Figur separat zu üben – also Abschlag, Hammering und Aufschlag. So verbesserst du dein Timing.

Wenn du das Tempo des mp3-Files sicher erreicht hast, dann versuch doch, noch ein wenig schneller zu werden.

All content is © 2008 - 2017 by Pady.